Briefwahlunterlagen anfordern Immobilien-Börse Gesundheit Mosel Online Gutscheine für die Moseltherme erstellen VHS Traben-Trarbach Mosel Hunsrueck Aktuell Online lesen Stoerung

Ehefähigkeitszeugnis

Ein Ehefähigkeitszeugnis wird bei einer Eheschließung immer dann benötigt, wenn einer der Verlobten bei der Eheschließung ausländischem Recht unterliegt. Es ist zu unterscheiden, die Eheschließung nach in der Bundesrepublik Deutschland deutschem Recht oder im Ausland nach dem dort geltendem Recht vollzogen werden soll.

Wird die Ehe nach deutschem Recht geschlossen und unterliegt einer der Verlobten ausländischem Recht, so ist ein Zeugnis der inneren Behörde des entsprechenden Heimatstaates des/der ausländischen Verlobten vorzulegen, wonach der Eheschließung nach dem Recht dieses Staates kein Ehehindernis entgegensteht.

Das Ehefähigkeitszeugnis dient dazu, bei Verlobten, deren Ehefähigkeit sich nach ausländischem Recht beurteilt, dem Standesbeamten die Prüfung der Ehevoraussetzungen und Ehehindernisse zu erleichtern.

In dem Ehefähigkeitszeugnis müssen beide Verlobte namentlich genannt sein, also auch der Verlobte, der nicht die Staatsangehörigkeit des Staates besitzt, der das Ehefähigkeitszeugnis ausstellt.

Zur Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses, dessen ein Deutscher im Ausland bedarf, ist der Standesbeamte zuständig, in dessen Bezirk der Verlobte seinen Wohnsitz, bei Fehlen eines Wohnsitzes seinen Aufenthalt hat.

Das Ehefähigkeitszeugnis gilt nur für die Dauer von sechs Monaten und darf nur ausgestellt werden, wenn der beabsichtigten Eheschließung kein Ehehindernis entgegensteht.

Zuständige Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen

Trapka, Martina
Verwaltungsgebäude II
Brückenstraße 11
56841 Traben-Trarbach
Raum 5
TrapkaM@vgtt.de
Telefon: 06541/708-267